€ 22.49

Black Holes - Digipack

Audio-CD

Shipping usually within 2 to 5 working days

Compare versions

Description

Product details

Artists Muse
 
Genre Independent, Punk
Content CD
Publication date 30.06.2006
 

Tracks

1.
Take A Bow
4:35
2.
Starlight
3:59
3.
Supermassive Black Hole
3:29
4.
Map Of The Problematique
4:18
5.
Soldier's Poem
2:03
6.
Invincible
5:00
7.
Assassin
3:31
8.
Exo-Politics
3:53
9.
City Of Delusion
4:48
10.
Hoodoo
3:43
11.
Knights Of Cydonia
6:06

Artist

Artists

Customer reviews

  • Gelungen!

    Written on 26. October 2006 by Tholo.

    So, sehr lange habe ich gewartet bis ich hier den Senf dazu gab... denn die CD wird von mal zu mal besser. Als ich sie kaufte, war ich zuerst eindeutig ein bisschen enttäuscht auf Grund der vielen Synthesizer und dem Mangel an Riffs die dich automatisch zum bewegen bringen wie zB. Bliss oder Plug in baby... Doch von mal zu mal, fallen einem Details auf, die für die Musik sehr wichtig sind. Es sind kleine Dinge , welche diese CD zu einem Meisterwerk machen. Ausserdem muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich MUSE bewundere, hier einen Schritt in etwas neues zu wagen. ob jetzt ins Positive oder Negative sei den Hörern überlassen. Wenn mich jemand fragt welches ich das beste/schlechteste Muse Album finde, kann ich nie eine Antwort geben! jedes ist auf seine Weise innovativ und speziell... Deshalb ist auch diese Platte wieder eine die nie im meinem Regal verstauben wird!

  • grandios

    Written on 27. September 2006 by pattt.

    die beste muse-scheibe

  • ...lange hab ich mir zeit gelassen...

    Written on 27. September 2006 by ...volta....

    Lange habe ich mir zeitgelassen mit dieser CD. Oft wollte und konnte ich sie nicht hören, da ich von muse solche Töne nicht gewohnt war.

    Doch mittlerweile bekomme ich sie nicht mehr aus meinem CD Player. Muse haben den Sprung gewagt, Durch ihren neuen Stiel überzeugen sie tausendprozentig. Neu Inovativ. Hammer Scheibe und das geilste ist...sie wird von mal zu mal besser!!! Unerreicht

  • richtig dufte... !!!!

    Written on 02. September 2006 by Schnegge.

    Richtig Dufter Sound was ich da zu Ohren bekomme... Nicht so alltäglicher Schund was uns den ganzen Tag übers Radio auf die Eier(stöcke) geht... empfehlenswert...

  • Najaaa

    Written on 30. August 2006 by Meischder.

    Ich war ja zuerst seeehr skeptisch, da ich viele schlechte Berichte gelesen habe. Dann habe ich mich trotzdem dazu bewogen, das Albun zu kaufen. Ich kann nicht sagen, ob es ein Fehler war. Einige Songs sind wirklich gut, aber das typische Muse-Feeling bleibt eifach weg. Mir ist es zu elektronisch und zu wenig Muse. Wer Absolution mag, wird dieses Album nicht zwangsläufig gut finden.

  • gewöhnungsbedürftig

    Written on 28. August 2006 by Hennä.

    Naja, der Anfang von Take a Bow tönt doch noch vielversprechend, so richtig nach Muse, aber irgendwie versandet der Song soundmässig. Das ganze Album ist elektronischer als die Vorgänger, manchmal scheint es mir, als sei es eher eine Remix-Platte(invincible)... Und doch, Assassin ist ein richtiger Gitarrenkracher - Hammer! Beim ersten mal Hören das einzige Lied mit Hühnerhautfeeling à la Bliss ist Knights of Cydonia. Alles in allem ein unverkennbares Muse-Werk, aber Showbiz und Origin bleiben die Besten! Etwas gibts ja schliesslich immer zu kritisieren, Stillstand oder Fortschritt... Kompliment für die politischen Texte, darum gibts eine

  • phänomenal

    Written on 26. August 2006 by matt bellamy.

    jedes lied ist ein einziges kunstwerk, vor allem die stück starlight und das schlusslied sind einfach nur der hammer

  • Ein schönes Stück Musik

    Written on 16. August 2006 by oerm.

    Das die Scheibe nicht gleich klingt wie der Vorgänger geht in Ordnung. Schlieslich soll sich eine Band ja weiterentwickeln dürfen. Wer immer denn gleichen mist hören will kann sich mit diversen supersternchen zulullen lassen. Mir gefällt die Scheibe ausgezeichnet. Muse sind sicherlich hörbarer und damit auch weniger anstrenged geworden ,weg vom weinerlichen depro-rock. Damit laufen sie aber leider gefahr von den hardcorefans als zu komerziell abgestempelt zu werden.

  • Starlight - next single!

    Written on 16. August 2006 by Lukas.

    Die nächste Single-Auskopplung von diesem Album wird Starlight sein. Geiler Clip auf nem Öltanker übrigens. Bonustrack wird Easily sein, welcher bombastisch geil klingt. Freuet euch - 3ter September Zeitgleich mit dem Eagles of Death Metal Konzert ;D

  • Titel

    Written on 15. August 2006 by Vorname Name.

    schön, dass es noch bands gibt, die wie die welt und die menschen darauf weiterwachsen und sich entwickeln. MUSE sind definitiv keine band, die immer und immer wieder den gleichen sound präsentieren. BHAR ist neu, aufregend, poppig, fetzig, liebevoll und rockig. anders kann man es gar nicht beschreiben. sie haben sich verändert, wir haben uns verändert und hören und dieses geile album! obs jetzt eine revolution im rock'n'roll sein soll, spielt da überhaupt keine rolle. bin gespannt auf den gig am gampel open-air...

  • Muse is back

    Written on 09. August 2006 by mattbell.

    mir gefällt diese CD sehr gut.. muse hat sich zwar ein bisschen verändert, aber überhaupt nicht im negativen sinne! auf diese cd passt einfach alles! und noch was.. live hören sich die lieder no geiler an, also auf keinen fall gampel oder das konzert im dezember verpassen! cu there

  • ein weiterer geniestreich

    Written on 04. August 2006 by änte.

    die scheibe hat suchtpotential....!

  • An Hole

    Written on 31. July 2006 by Rapt.

    Recht hast du! Die Scheibe passt wirklich zu Muse. Ich finde BHAR...

  • Holes

    Written on 31. July 2006 by Hole.

    Gewisse Leute haben hier ein Black Hole im Hirn. Reden von OoS, waren damals aber noch gar nicht auf der Welt :-)
    Die CD passt zu Muse. Nur weil sie Pop-Einfluss hat ist sie noch lange nicht schlecht, ihr komischen Grundsatzkritiker ihr...

  • BHAR

    Written on 31. July 2006 by Guguseli.

    Was redet ihr hier für Müll zusammen??? Wem die Scheibe nicht gefällt soll sie nicht anhören! Die Platte ist...

  • Die...

    Written on 31. July 2006 by Irgendwer.

    ...Scheibe ist der Hammer! Die Kritiker hier haben keine Ahnung :-p

  • frage:

    Written on 30. July 2006 by tobs.

    warum macht man so ein beurteilungsbrett, wenn hier sowieso nur vom kommerz-grad des produkts gelallt wird? Physikalischerweise (ist mir egal ob es dieses wort gibt!) wird eine band mit jedem Album wenn auch nur minim massentauglicher...(sind wir nicht alles gewöhnungstiere??)
    iss ja egal; hey ihr ach so alternativen schwachköpfe:
    MIR GEFÄLLT DIESER SCHROTT...

  • absolution

    Written on 29. July 2006 by tom.

    Das Vorgänger Album war um einiges besser

  • Lost in a... black hole

    Written on 29. July 2006 by Vegas.

    I testi sono la parte migliore dell'album, perché il resto è da scartare senza alcun rimpianto. I Muse cercano sempre nuove vie, ma con quest'album hanno smarrito il cammino. Persi in un buco nero!

  • thumbs up!

    Written on 28. July 2006 by sisi.

    nicht alle stücke sind perlen aber trotzdem ein sehr gelungenes, teils altbekanntes teils frisches, abwechlungsreiches album. muse sind und bleiben jeden cent wert!

  • .kjg

    Written on 28. July 2006 by kjgj.

    hmmm für mich het muse de falsch wäg ihgschlage!! schad

  • Meisterwerk

    Written on 27. July 2006 by Tholo.

    Eine sehr sehr gute Scheibe die bei mir nach dem Hullaballoo Live Album und Absolution auf Platz 3 platziert wird! Ein bisschen viel Synthesizer und andere Effekte. Aber wirklich ein Ohrwurmeffekt!

  • der weite weg...

    Written on 27. July 2006 by mattafix.

    ich wurde auf muse aufmerksam, als sie origin of symmetry rausbrachten und es war der himmel auf erden. auch showbiz war ein würdiger vorgänger. absolution war zuerst eine gewisse enttäuschung aber auch dort gab es nach mehrmaligem hören brillianten sound. nun... muse haben sich schon damals weiterentwickelt und machen es beim neuen album ebenfalls. auch hier war ich zuerst enttäuscht. aber dennoch: man muss akzeptieren, dass sie eine neue generation darstellen, dass sie diesen weg gehen wollen und dass der sound auch hier nach mehrmaligem hören wirklich geil ist. ich muss daher meine meinung ändern und sagen: muse, ihr habt's immer noch drauf und macht einfach weiter so... muse-liebhaber sollen diese cd kaufen und neue anhänger werden es sowieso geil finden. man kann auch nicht immer auf dem gleichen level bleiben und 2 oder 3 origin of symmetries nacheinander produzieren. gut nacht!

  • das wars

    Written on 26. July 2006 by guggibad.

    Mit der Musik auf diesem Album ist etwas eingetreten was sich mit Absulution bereits angekündigt hatte: Sterilisation. Die Musik ist nicht schlecht, verliert jedoch viel an lebendigkeit. Der breiten Masse gefällts offensichtlich. Mir nicht. Für mich ist die Ära 'Muse' hier finito.

  • komisch

    Written on 23. July 2006 by schfiftyfive.

    finde es eigentlech noch recht komisch dass hier alle Origin of symnetrie als vorgänger bezeichnen .
    da ja eigentlech absoultion der vorgänger ist . zudem ist absoultion auch noch 10 mal besser als diese cd

  • naja

    Written on 23. July 2006 by schfiftyfive.

    von absolut genialer musik wechselt muse auf radiotauglichen mit effekten überfüllten drecks pop

    wenns ihnen gefällt

  • Muse

    Written on 21. July 2006 by Ari.

    Absolut geniales Album. Ein weiter gelungener Schritt in der Entwicklung von Muse. Grossartig Mischung die bei jedem male anhören besser gefällt

  • 0.0.0.0

    Written on 20. July 2006 by Figumari.

    Vonwegen weiterentwicklet: immer das selbe Gejammere. Aber ansonsten kann man es ja gerade noch so anhören

  • brrr

    Written on 20. July 2006 by stooon.

    Viel zu viel überflüssige effekte...

  • Grossartig

    Written on 19. July 2006 by Donsappa.

    mehr gibts gar nicht zu sagen!

  • Suchtgefahr..

    Written on 18. July 2006 by M!.

    Tja Leute, ich finde idese Scheibe grossartig! Man muss sie schon 5-6 durchhören, dann entwickelt sie ihr grosses Potential. Mittlerweile bin ich süchtig danach..
    Die Produktion ist weltklasse, das Songwriting excellent. Die Band hat sich weiterentwickelt. Das ist eben Muse 2006. Wer will Origin of symmetry? Der soll eben Origin of symmetry hören. Muse hat einen Schritt gewagt, den sich Coldplay oder Konsorten nicht gewagt hätten. Somit bleibt die Band interessant und eröffnet sich und ihren Fans ganz neue Welten. Chapeau und dafür gibt es ein:

  • schade

    Written on 16. July 2006 by mogwai.

    kann tomtom nur zustimmen. wenn eine band scheiben wir origin of symmetry oder live dvds wie
    hullabaloo produziert und auf einmal so was auf den markt wirft, ist das nur schade. hier scheint's mir mehr auf drumherum anzukommen. die musik bleibt dezent im hintergrund.

  • hmm...

    Written on 16. July 2006 by tomtom.

    kann mich der (fast) ausschliesslich positiven rezensionen hier nicht anschliessen. war "origin of symmetry" noch ein echt geiles album zerfällt diese scheibe hier meiner meinung nach in ein langweiliges gemisch aus viel zu viel pathos und kitsch (siehe knights of cydonia.. buäh). weder das songwriting noch die riffs / medolien / synthiegedudel können es mit dem grossen vorgänger aufnehmen. schade. muse könnte nämlich so viel mehr sein als eine mittelmässige pop/rock/electro band wie es mehr als genung gibt.

  • Museinischinelose

    Written on 15. July 2006 by freesolo.

    Recht rockig die Scheibe, v.a. die ersten 4 Tracks überzeugen voll und ganz. Schade das danach der Rest recht schnell abflacht und etwas langwilig wirkt.

  • Orgasmuse!!!

    Written on 14. July 2006 by Mona von Arte.

    Bin süchtig nach dieser Cd!!!Besser gehts nicht!!!Einfach...........genial!! !

  • great..

    Written on 14. July 2006 by il gnado.

    Faszinierend welche Tiefe die Songs besitzen. superproduktion, geile songs!

  • Operettentritt

    Written on 12. July 2006 by expectation.

    Schön dass Muse sich um Weiterentwicklung bemühen..obwohl eigentlich erinnerts mich an ihre 2.CD. Somit klingt das neue Album grösstenteils auch viel überzeugender als der Vorgänger...es hat wieder diese weite des Weltalls von "Origin of symmetry" ist jedoch noch etwas wilder ausgefallen. Meiner Meinung nach sollten sie das nächste mal die traurigen-ruhigeren Tracks gleich streichen, das hat mir bei Muse CDs noch nie gepasst wenn der Bellamy anfängt zu glucksen wie ein sterbender Truthahn. Melancholie/dunkle Gefühle sind nicht ihr Ding. Aber eine verquerte, hippe Neo-Oper das trau ich denen zu und zwar noch eine die ähnlich genial ist wie diese Vorlage- Chapeau!

  • eurock

    Written on 11. July 2006 by Belfort.

    auso bis auf "starlight", das meiner meinung nach geradeso gut von Keane oder Co kommen könnte (nervt mich richtig!), ist dieses Album mächtig innovativ und unterscheidet sich krass von den geilen Vorgängern. Chapeau, überigens auch live meisterhaft!!!!!!!!

  • Hach

    Written on 11. July 2006 by Ms A. Robinson.

    Mein Gott!

  • schade

    Written on 11. July 2006 by oje mine.

    dass die cd schon im TV bei der schlechten konkurrenz angeboten wird *heul* ist es das, was muse wollten?

  • New album

    Written on 08. July 2006 by Choupette.

    les ecouter ca allait un moment, après il y avait saturation..mais cet album est incroyable..je l'adore..surtout Starlight...cela change de ce qu'ils font fait jusque là.je l'ecoute bcp plus que les autres

  • Ein tolles Werk!

    Written on 07. July 2006 by Tacheles.

    Das warten hat sich gelohnt.

  • Theater

    Written on 07. July 2006 by Milchfisch.

    Fulminant wie gute Oper - für alle die theatralische Musik lieben! (und die kann bisweilen auch schon etwas eingängiger, sprich kommerzieller sein, als sich das mancher Liebhaber schwerer zugänglicher Musik wünscht)

  • Interessante Sache!

    Written on 06. July 2006 by Beethoven.

    Meiner Meinung nach ist dieses Album recht gut gelungen. Einige neue Elemente, etwas Elektrosound gemischt mit der typischen Melancholie und einer gewissen rockigen härte, sowie einer zwischendurch angenehm ruhigen atmosphäre. An Absolution, meinen klaren Favoriten, kommt es jedoch nicht ran. Trotzdem gibt es ein...

  • Geschmack ist relativ...

    Written on 05. July 2006 by Ace.

    Ja, über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten... Tatsache ist, dass Muse auf dieser neuen Scheibe experimentieren wie wohl schon lange keine Rockband mehr. Klar, Bands wie Franz Ferdinand oder Placebo haben ihren eigenen unverkennbaren Stil, aber würden sie jemals so von ihrem Stil abdriften wie Muse dies nun tun?? Ich glaube nicht. Schon nur für diesen mutigen Schritt sollte man den drei Jungs ein Kränzchen winden! Ausserdem finde ich das Resultat mehr als befriedigend. Wie bei jeder neuen Muse-Scheibe teilweise etwas gewöhnungsbedürftig, bei mehrmaligem Hinhören jedoch eine "Ohren-Weide" ;-) Einzig bei Invincible haben sie etwas daneben gehauen. Aber das ist beim Rest der CD schnell verziehen. Und welche andere Band setzt mit ihren politischen Lyrics ein so klares Zeichen? Deshalb Leute, kaufen, reinhören und geniessen (oder wegschmeissen, wenns denn sein muss ;-)

  • Go West

    Written on 04. July 2006 by Freak Brother.

    Pet Shop Boys *g*

  • Muse ein "Muss"!

    Written on 03. July 2006 by DJ Ewald.

    Konstanz auf höchstem Niveau, innovativ wie immer!!! Moderner Sound mit viel Herzblut und vor allem auf höchstem muskiaklischen Niveau!!!
    Kaufen!!!

  • muse ohne muse?

    Written on 03. July 2006 by moondog.

    es ist schon lächerlich, wenn den einen der sound zu ähnlich ist wie bis anhin und andere schreien auf, weil angeblich zu poppig. was schliesslich rockt, ist dann auch nur ansichtssache.
    die band ist nicht zu beneiden, ihre fans bei der stange zu halten, da die wünsche einfach nicht unter einen hut zu bringen sind. und grundsätzlich muss sie das auch nicht, sondern das machen was für sie selber stimmt. allen, denen es nicht passt, sollen es zuerst mal besser machen. nehmt also die klampfe und schreibt zuerst mal bessere songs.

  • ein bisschen viele schwarze löcher ...

    Written on 02. July 2006 by sirwen.

    eigentlich gefallen mir die lieder auch besser nach mehrmaligem hören, aber dieser elektro-/pop-brei, mit dem alles untermalt ist, nervt gewaltig. da können die lieder selber noch so gut sein, es rockt einfach nicht. zum glück habe ich sie am southside live gesehen, da war sogar supermassive black hole erträglich. ich hoffe, beim nächsten album kommen sie wieder auf den "richtigen" weg ...

  • curriculum

    Written on 02. July 2006 by fabes.

    gähn........ der Reiz ist weg, tönt alles gleich, vor allem die vocs gehen mir langsam auf den keks....ist aber geschmackssache und man bedenke, dass die jungs live wirklich klasse sind.

  • jammer stimme *nerv*

    Written on 01. July 2006 by Malphi.

    bi mir isch es umgekehrt *g*, je öfter ich sie lose desto me märk ich wie schlächt diä cd doch isch. Für mich jetzt eifach. Chli langwilig aber jo.

  • Genial

    Written on 01. July 2006 by ....

    Es riise Meisterwerk!! CD isch absolut genial....

  • Epischer SpaceRock

    Written on 30. June 2006 by Silent.

    Je mehr ich es höre desto besser wird es. Für mich klar besser als Absolution.

    Ehrlich, ich liebe jedes Lied auf dieser Platte. Unglaublich wie sich die Lieder nach mehrmaligen Hören entfalten. Geil! Kaufen!

  • grandios!!

    Written on 30. June 2006 by Ich.

    Lange mussten wir warten, genial ist es geworden. Ein weiteres Meisterwerk. Muse is a must. besser als jede Droge. Kaufen!!!!

  • kommt mir hier so vor wie vor 3 jahren

    Written on 30. June 2006 by ischi.

    erinnert ihr euch noch? zum release von "absolution" schrieben viele hier rein, dass es nicht mehr dasselbe sei wie früher. und was passierte? man gab den songs mehr zeit, hörte sich das album ein paar mal an und merkte dann schnell, dass es ein meisterwerk war!
    genau dasselbe hier: das neue album mag zu beginn vielleicht nicht überzeugen. aber leute: lasst euch zeit, hört es ein paar mal durch und ihr werdet merken, dass auch dieses album wieder was einzigartiges und ein super-melodisches machwerk von muse ist! wenn sich die lieder auch in euch entfaltet haben könnt ihr euch beruhigt zurücklehnen und die fantastische musik von BHAR geniessen und träumen.

    ich gebe zu, einige lieder sind nicht muse-typisch und anziehend, aber das sind nur ganz wenige durststrecken, wie sie wohl in fast jedem album von einer guten band vorzufinden sind.
    "absolution" ist und bleibt aber wohl das beste album überhaupt, trotzdem gibts ein "ausgezeichnet" für dieses neue meisterwerk von muse, meiner absoluten lieblingsband.

  • MUSE!

    Written on 30. June 2006 by me.

    Eric und Suzuki, ihr habt einfach keine Ahnung...ich meine Absolution war ja das absolut geilste und aufregendste, was moderner alternativrock zu bieten hat! neues Album: ok, ich gebe es zu, auch ich habe irgendwie mehr erwartet. Aber eins sage ich euch: Muse Alben sind grundsätzlich so komplex aufgebaut und strukturiert, dass die wirklich geilen songs erst mit der Zeit gefallen. So passiert mit "hysteria". meine favorites: Invincible, starlight, hoodoo (geiler Anfang), knights of cydonia (welches ich übrigens eher als opener gesehen hätte als take a bow). eher schwach finde ich den refrain von exo-poliltics..und die Kritik vom Überproduzierten kann ich teilweise auch unterstützen (map of the problematique). Fazit: mit BHAR können sich Muse nicht selber toppen, sind aber immer noch um Welten besser als viele andere Bands!

  • naja

    Written on 29. June 2006 by Mr. Hullabaloo.

    kann mir vorstellen, dass einige der songs live ganz gut kommen. die platte selbst wirkt recht überproduziert und steril. ein schritt "weiter" ist zwar löblich, bands wie radiohead haben aber vorgemacht, wie man sich "positiver" weiter entwickeln kann, ohne in den "kommerz" abzudriften. zum guten glück gibt es noch bands wie 11AM, die dort weitermachen, wo muse aufgehört haben.

  • Es war einmal..

    Written on 29. June 2006 by Screenager.

    Das meiste plätschert so vor sich hin..keine Gänsehautathmosphäre mehr, wirkt irgendwie steril, ohne Leidenschaft. Da nützt auch der Mut zum Experiment nichts. Aber immerhin werden sie mit dem schwarzen Loch einen Klubhit landen. Ist doch auch was..

  • keine ideen

    Written on 29. June 2006 by suzuki.

    da sind muse definitiv die ideen ausgegangen. eine vernünftige melodie sucht man vergebens, dafür ist alles extrem bombastisch produziert. tönt für mich leider wie extrem teurer müll.

  • Nicht kaufen

    Written on 29. June 2006 by Eric.

    Nachdem auch schon das letzte Album mehr schlecht als recht war, überbieten sich Muse hier noch einmal. Die Ideen reichten leider nur für 2 Alben, die zwar ziemlich gut, aber auch keine Meisterwerke waren.

  • hammer brett

    Written on 28. June 2006 by musette.

    muse blasen auch mit dieser scheibe alles weg und belassen nichts beim alten.... and you'll burn in hell for yours sins

  • Muse bleibt Muse!!!

    Written on 28. June 2006 by jan per "kusi".

    Ich hab zum Glück jetzt schon die Platte. Habe erst jetzt in die Scheibe gehört! Die Befürchtung wurde wahr, von all den Gerüchten, dass Muse sich verändert haben sollte. Aber im Kern sind sie immer noch die alten geblieben. Man sollte.. nein MUSS die anderen 3 Rohlingen ( Showbiz, Origin of Symmetry und Absolution ) in den Hintergrund stellen! Fixiert euch nicht zu fest auf die alten Scheiben! Muse ist eine Band welche sich nicht ausruht und versucht sich ständig weiter zu entwickeln! Auch wenn da und dort ein Fan auf der Strecke bleibt! Darum kann ich mir gut vorstellen, dass so dem einen oder anderen dieses Album extrem schräg rüber kommt! Versucht es. Es lohnt sich auf jeden Fall. Danach wird Mr. Matthew Bellamy & Co. eure Herz wieder springen lassen!

  • Nicht überzeugt

    Written on 28. June 2006 by K.K. Lenz.

    Hach... Ich weiss einfach nicht so recht, was ich von der Entwicklung von MUSE halten soll. Hier scheint es, dass MUSE-Fans die neuen Lieder lieben und die CD für sie hammermässig sein wird. Beim ersten Durchhören ist kein Funke übergesprungen. Wie schon jemand unten erwähnt hat, ist die Energie (zumindest auf der CD) ziemlich verlorengegangen. Zuviel elektronisches Firlefanz, zuviel dance-drum, zuwenig MUSE... Ich kann mich bis jetzt noch nicht mit den neuen Songs anfreunden. Gewisse Parts bei Assassin oder Knights of Cydonia sind lecker, man hat fast Freude. Doch alles wird wieder in einen elektronischen Brei getunkt und Matthew's Stimme ist auch nicht weiter innovativ. Jeder soll selber entscheiden. Vielleicht wird Live alles anders.

  • Southside

    Written on 28. June 2006 by flo.

    muse-spektakel am southside, grandios:

    Map Of The Problematique
    Bliss
    Butterflies & Hurricanes
    Starlight
    Assassin
    Plug In Baby
    Citizen Erased
    A soldier's poem
    Feeling Good
    Apocalypse Please
    Stockholm Syndrome
    Invincible
    Supermassive Black Hole
    Hysteria
    New born
    ----------
    Time Is Running Out
    Knights Of Cydonia

    plus wahnsinnige bühnenshow.

  • Geil, geiler, MUSE

    Written on 28. June 2006 by Matthew.

    die neu CD esch eifach hammer! sehr abwächsligsrich ond eifach mal öpis neus, eifach genial, was die 3 jongs weder gleistet hend.. chan nöme uf de uftrett am Gampel warte! MUSE 4-ever

  • Muse 4ever!!!!

    Written on 27. June 2006 by Raphael Baader.

    I lieb Muse sitem 1. Mol höre!!!
    freu mi unändlich ufs neue Album :-) ha die ganzi entdeckig no vor mir, hehe...
    Muse-CDs bruche immer e zit, bis si so richtig geil wärde... An alli Muse-Fans: Bis Gampel!!!

  • Genial

    Written on 27. June 2006 by Geronimo.

    Schliesse mich "obertu" an. Extrem abwechslungsreich, die neue Scheibe. Mir gefällt "Map of the Problematique" extrem gut. Auch das abgefahrene "Knights of Cydonia" ist einfach wunderbar.

    Ein wunderbares DING!

  • hin und weg

    Written on 26. June 2006 by erich.

    der southside auftritt war grandiös! matthews stimme, die musik und vorallem das gesammte bühnenbild! unglaublich geil... das licht, die elemente, einfach alles! man fällt in trance und erwacht erst 3, 4 tage später wieder. meine meinung zu "supermassive": genial komponierte pop-muse single. ich glaube nicht das sie durch dieses lied weitere "fans" holen wollen, oder das das en promolied ist/wird. es ist en lied für di waren fans... halt mal was anderes. ich bin begeistert, weiter so muse. kann black holes nicht mehr abwarten

  • le groupe avance...

    Written on 26. June 2006 by Hell G.

    Il aura fallu 3 ans pour revois un nouveau muse dans les bac. Peut etre nous rejouissons nous trop a l'apparition de ce new opus livré pas le trio Gagnant? OUI: car l'appartion d"'outil electronic" casse l'ambiance sonor qui faisait jusqu'à maintenant la signature du groupe.
    NON car la argne de muse accompagné de quelque riff signé Bellamy que l'on retrouve dans des "trop rare" track tel que Assassin ( pendant 4 sec. on penserais a du SOAD.. 8-O.. ) ou encore Knights Of Cydonia, eleve le niveau du cd.. bien jouer:-)
    L'orientation electro de cette album ce fait helas au détriment de l'avancé technique guitaristique que mathew garde et persisste a ne pas evolué. Dommage!! Mais l'ensemble est tout de meme magnifique. Chapeau

  • Prädikat: FETT! Danke Muse

    Written on 25. June 2006 by Rykandi.

    Part one: Muse meets Depeche Mode. Part two: Die Songs rocken und erinnern an erweiterte, weitergeführte Absolution-Songs. Aber trotzdem absolut geile Scheibe. Die wird rocken in meinem Auto...

  • Hammer CH

    Written on 25. June 2006 by PLUGINBABY.

    Diese Scheibe ist der absoluter Hammer!!

  • naja

    Written on 22. June 2006 by chris.

    naja... die cd ist sicher nicht das beste von muse. definitiv eine weiterentwicklung. ob es so sein muss oder soll, soll jeder entscheiden. vielleicht muss man sich zuerst an die songs gewöhnen. das brachiale, jugendliche und zornige haben sie total verloren, die melodien sind geblieben. enttäuscht bin ich nicht aber definitiv kein highlight am cd-himmel 2006...

  • *freu*

    Written on 21. June 2006 by gabriel.

    wird wieder es perfects album wärde.
    merci muse.
    und am gampel wirds erst rächt richtig rocke.

  • ai ai ai

    Written on 21. June 2006 by mme expert.

    ihr sind denn gueti musigkritiker... muahahahaha. warted doch eifach ab. dene wos gfallt gfallts, und dene wos nöd gfallt, die sölled di alte album lose, tadaaaa! de sound gaht ab!!!

  • wieso scherz?

    Written on 21. June 2006 by musesum.

    esch doch etz scho sed ewigkeite definitiv dass es leider ke scherz gse esch oder....!?!
    was wottsch demet säge?

  • Und eben doch ein Scherz.

    Written on 21. June 2006 by Wächterrat.

    hatt ich's ja gesagt.

  • Eines vorweg:

    Written on 11. June 2006 by obertu.

    Es kann Entwarnung gegeben werden. Das Album ist weit weniger poppig ausgefallen, als man mit "Supermassive Black Hole" befürchten musste. Hier eine kleine Preview:

    01. "Take A Bow": Dieser Song fängt sehr elektronisch an. Beim ersten Durchgang mag dies eher abschreckend wirken, doch schon beim zweiten Mal macht es (für mich zumindest) Sinn. Vergleichbar etwa mit "Endlessly". Das ganze gipfelt nach ca. 2 1/2 Minuten in einem epischen Erguss. Wundervoll!

    02. "Starlight": Der Muse-typischste Song auf dem Album. Erinnert stark an "Time is Running Out", jedoch mit einem nicht ganz so starken Refrain.

    03. "Supermassive Black Hole": Der Pop-Song. Beim ersten Mal, als ich diesen Song gehört habe dachte ich: Kommerz! Einige mag der Falsettgesang im Stile von Prince abgeschreckt haben..es ist das einzige Mal auf dem ganzen Album. Nach mehreren Durchgängen muss ich eingestehen, gefällt mir der Song doch recht gut. Die wunderbare Gesangs-Melodie im Refrain macht (fast) alles poppige und komerzielle wieder vergessen. Dennoch der schwächste Song auf dem Album (Popper mögen das anders sehen).

    04. "Map Of The Problematique": Der Anfang erinnert mich irgendwie an "Enjoy The Silence" von Depeche Mode! Guter Song, jedoch kein Highlight.

    05. "Soldier's Problem": Eine Mischung aus "Blackout" und "Unintended". Ein Song zum träumen. Schön und kurz!

    06. "Invincible": Die erste Hälfte ist geprägt von einem Militär-Marsch ähnlichem Drum-Sound und einer sehr ruhigen Gesangslinie. Danach folgt der heroische Teil mit einem gigantischen Gitarrenpart.

    07. "Assassin": WHOW!!! Der härteste Song, den Muse uns je präsentiert hat. Im Stile von "Stockholm Syndrome". Bang your Head!!!

    08. "Exo-Politics": Es wurde im Vorfeld ja gemunkelt, dass Muse sich für dieses Album von Bands wie Franz Ferdinand inspirieren liessen. Das trifft wohl nur auf diesen Song zu. Trotzdem (oder gerade deswegen) genial!

    09. "City Of Delusion": Akustische Gitarren und Orchester. Und trotzdem kein Schmusesong. Hört sich irgendwie...mexikanisch? an. Braucht wohl etwas mehr Zeit zur Entfaltung als andere Songs. Ist aber gut.

    10. "Hoodoo": Der Anfang könnte der Titelsong zu einem neuen Tarantino Film sein. Wunderbar: nur Gesang und ab und zu etwas Gitarre. Im Mittelteil ein Ausbruch. Traurig schön !!

    11. "Knights Of Cydonia": Der abgefahrenste Song, den Muse wohl bisher gemacht haben. Live geht das Ding ab wie Sau! Für mich der Höhepunkt. Grandios!!!!!

    Gesammthaft gesehen ist dies genau das Album, das Muse nach "Absolution" machen mussten. Weg vom Bombast-Rock, den sie mit dem Vorgänger perfektioniert hatten. Was mir am meisten aufgefallen ist: das Schlagzeug nimmt einen sehr wichtigen Teil ein: Grandiose Rythmen wunderbar gespielt. Geblieben sind die wuderbaren Melodien, Gesangslinien und Choräle. "Black Holes.." braucht 2-3 Durchgänge, dann lässt es einem nicht mehr los. Ich bin erleichtert und vollkommen zufrieden!

  • LOL?

    Written on 08. June 2006 by DEADSTAR.

    Wieso soll es kein Scherz sein liebe Jungs? - Das Video dazu und auch das Album sind schon im Umlauf. Ich freue mich trotzdem dann die CD in den Händen zu halten... Das ganze Album einfach nur gigantisch!

  • aber natürlich...

    Written on 05. June 2006 by Scherzbiscuit.

    ...ist es ein Scherz! Glaubt keinem, der etwas anderes sagt. Der kann nur noch nicht verkraften, dass wir schon so früh die Wahrheit rausgekriegt haben.

  • ohne zweifel

    Written on 23. May 2006 by shnaemling.

    wer Muse kennt und liebt hat keine Zweifel... lasst es kommen und es wird uns überollen wie so oft schon...

  • !!! HÖRT ZU !!!

    Written on 23. May 2006 by Deadstar.

    Es wird mir hier drin viel zu viel spekuliert obwohl nun bereits 7 der 11 Songs bekannt sind - zumindest ein paar Leute kennen alle 7. Gerade Songs wie Knights of Cydona oder der Song mit dem Codenamen Debase Masons Grog rocken wie zu Dead Star zeiten ;) Muse haben sich klar weiterentwickelt. Sie sind teils auf der Time Is Running Out schiene geblieben und haben daran rumgebastelt. Daraus entstand Supermassive Black Hole - Wer immer noch denkt es sei ein Scherz kann auf dem Board bei mir den Link für den Clip zum Song verlangen. Kommt auf das offizielle Muse Board in den Bereich der Schweiz: http://board.muse.mu --> International - Switzerland... Ich hoffe einige von euch dort anzutreffen, sprecht einfach mich an wenn ihr mehr "sehen" wollt... Regards, Deadstar

  • ok ...

    Written on 18. May 2006 by marcel.

    ... der song "Supermassive Black Hole" ist nicht wirklich der hammer. aber leutz, macht doch nicht so ein wind wegen eines songs!!! keiner von uns kennt das album bereits, also lasst uns mal abwarten. bin sehr optimistisch! und übrigens, auch wenn muse mal eine kommerznummer rausbringt, muss man nicht grad losjammern. dieser song wurde sicherlich nicht für eingefleischte muse-fans produziert. ich denke, sie haben es auch verdient vielleicht mal etwas mehr kohle für ihre geniale arbeit zu erhalten. also, wie gesagt, ich bin optimistisch und freu mich aufs album und für alle, die's noch nicht wissen -- muse spielt am open air gampel 18.8.06!!!

  • Schwierig...

    Written on 16. May 2006 by obertu.

    Eines vorweg: die Studioversion von "Supermassive Black Hole" ist für mich eine enttäuschung. Extrem auf kommerziell produziert. Das erste mal, als ich "Time is Running Out" gehört habe dachte ich genau dasselbe...Nun habe ich das erste mal einige neue Songs als Live Versionen gehört. Und siehe da: "Supermassive..." hört sich live gar nicht mal schlecht an. "Starlight" ist 100% Muse, wie wir sie gewohnt sind. Aber der absolute Knaller ist "Knights Of Cydonia"....das ist die Weiterentwicklung, wie ich sie mir gewünscht habe! Noch 1-2 Tracks in diese Richtung, und das Album wird meine Erwartungen übertreffen.
    PS: zum Glück gibts die skip Taste. Somit muss man sich die Albumversion von "Supermassive..." nicht so oft antun.

  • Genau...

    Written on 16. May 2006 by Mike.

    ...ganz genau deiner Meinung Cocoon!!! Der Song ist genial, und Live erst recht, und diejenigen, welche Wiederholungen erwarten, sind bei Muse eh schlecht bedient!!!

  • amüsante fachsimpeleien

    Written on 16. May 2006 by Cocoon.

    Der song ist einfach nur saugut und super amüsant. lasst ihnen doch die freiheit mit ihrer ersten single zu provozieren und polarisieren... falls dass für einige schon ein grund ist "ihre" band anzuzweifeln sollten sie sich lieber wieder mit der neuen placebo lp (welche ich hier nicht als schlecht hinstellen möchte) beschäftigen, die wird ihren anscheinend sehr konservativen musikgeschmack nicht aus der bahn werfen, cheers

  • Sehr gut

    Written on 15. May 2006 by Liam.

    Wie kann man nur über eine Band/ein Album urteilen wenn man erst ein Song kennt?
    Muse sind der absolute Hammer und wer sie nicht mag, tja pech gehabt!

  • Mal kuck'n

    Written on 15. May 2006 by symX.

    Tja, tatsächlich, da sind Muse also wirklich mit den scissor sisters und Goldfrapp in's Bett gestiegen und daraus entstanden ist "supermassive black hole". Na ja, obwohl ich alle drei Bands gut finde, hat auch mich das Resultat nicht vom Hocker gehauen. Wobei ganz klar zu sagen ist: Der Song ist geil. Aber eben, das hier sind Muse und von Muse erwartet man stets höher, schneller, weiter. ABER: Was sollte nach Absolution denn noch kommen? Muse hatten meiner Meinung nach mit diesem Album ihren Stil absolut ausgereizt, zu toppen ist da nichts mehr. Eine gewisse Richtungsänderung ist also angezeigt. Aber es war doch schon bei der letzten Scheibe so: Auch "time is running out" war sehr poppig während das nachfolgende "Stockholm Syndrom" wieder ohne Ende knallte. Also mal kuck'n, zumal auch "Supermassive Blackhole" wieder eine absolut typische Muse-Komposition ist, nur halt sehr poppig-kommerziell arrangiert.

  • vertraut muse!

    Written on 14. May 2006 by me.

    giele u modis: habt doch vertrauen in muse! haben sie uns schon mal enttäuscht? nein, mich jedenfalls nicht..und der eine da unten, welcher von einem schwachen "absolution" spricht und von "franz ferdinand" abkupfern spricht hat einfach keine Ahnung..hei absolution war und ist so was von geil, und hat fast mein lieblingsalbum origin of..getoppt. supermassive black hole?: naja, auch ich hab mich gefragt, ob das wirklich muse sei, als ich es von myspace geholt habe..matts stimme hört sich ein wenig nach "scissor sisters" an..aber ich glaube auch, muse wollen mit dem song provozieren und polarisieren und quasi die Weizen der Hörer von Spreu trennen..laut visions ist black holes and relevations wieder eine neue offenbarung..*freu*

  • live immer noch ein knüller!

    Written on 14. May 2006 by musesum.

    naja auch wenn supermassive black hole nicht gerade mein geschmack ist, live scheint der song doch noch ziemlich abzugehen mit krachenden gitarren und so!! :-) nur der "schwöttuhafti" gesang von matt nervt doch ziemlich....

    knights of cydonia scheint ein ziemlich geiler song zu sein, zumindest live. und mit starlight beweisen muse, dass sie immernoch muse sind. für mich ein ziemlich optimistisch klingender track.

    nachdem schock von SMBH freue ich mich nun doch auf das neue album und glaube, dass es doch ein gelungenes werk werden könnte. die visions reporter und gewisse britische radiomoderatoren schwärmen jedenfalls bereits von den probegehörten lieder....

    we will see!

  • Wie immer

    Written on 14. May 2006 by Showbiz.

    fliesst man somit in den Mainstream...Vielleicht wollen sie "Fans"... Jedenfalls haben MUSE, wenn das ganze neue Album so klingt mich als Fan verloren. "Mike": Da IST genau derselbe Weg, den sie einschlagen, wie es KORN gemacht hat. Ich bin trotzdem gespannt aufs Album. *muse* :"Musen inspirieren durch ihren Charakter, ihre Ausstrahlung, ihre menschliche Zuwendung, durch eine erotische Beziehung, meist jedoch durch eine Kombination all dieser Faktoren." Das hat nichts mehr mit einer "Muse" zu tun..

  • tztztztztz

    Written on 13. May 2006 by ------.

    QUELLE CATASTROPHE!!!!!

  • blackholeblackhole nothing's gonna harm you...

    Written on 12. May 2006 by zweifelpaprika.

    Dieser grässlixhe Song ausm Netz KANN nur ein Fake sein. meine Güte

  • laaaangweilig

    Written on 11. May 2006 by putzer.

    für mich hat dies weniger mit "weiterentwicklung" zu tun als viel mehr mit ideenlosigkeit. matt hat bisher immer bewiesen, dass sie "es auch anders können". damals haben sie genau wegen diesem gedanken angefangen. schon absolution beinhaltete ein wenig ideenlosigkeit (für meinen geschmack). niemand erwartet ein zweites OOS aber derart geschliffen zu werden und sich von franz ferdinand inspiration zu holen finde ich im fall von muse etwas langweilig. deshalb: lassen wir uns von der single nicht den tag verderben, wie andere bereits gesagt haben, wird das album vielleicht noch rockiger und geht voll ab...

  • Nicht so schlimm!!!

    Written on 11. May 2006 by Mike.

    Hab mich vertippt.
    Also, als langjähriger und eingefleischter Muse Fan (hatte sie als Vorband von Bush entdeckt) hatte ich, nach Begutachtung der schlechten Kritik, mich auf alles mögliche vorbereitet, was die Jungs angestellt haben könnten...
    Nun, ich habe die Single gehört... auch ich bin überrascht, aber also Leute, so ein extremer Wechsel ist das nun auch wieder nicht!!! Solche "strange" Songs gab es schon auf OOS, nur weniger kommerziell, aber dieses Lied und vor allem wieder die Melodie ist typisch Muse. Sie hätten viel schlimmeres machen können (so wie nach meinem Geschmack es Korn gemacht hat). Ich bin vielleicht offener als andere, aber also der Weltuntergang ist das nicht. Im Gegenteil, hätten sie wieder ein Lied nach altbekanntem Schema gemacht, wären allen anderen Kritiker gekommen und hätten gesagt "mit Muse ist es vorbei, die machen immer dasselbe". Also, mit offenem Geist und musikalischen Horizont an die neue Single, und es wird sicherlich gefallen!!! Muse ist comming back, und ich bin sicher das Album wird der Hammer!!!

  • Ufff.

    Written on 11. May 2006 by Mike.

  • Progressive Rock?

    Written on 10. May 2006 by Baboon.

    Um ehrlich zu sein: Muse tönte auch schon anders. Wenn man die Schritte dieser Band von Album zu Album beachtet und auf dem neuen Album alles ein wenig in die Richtung von Supermassive Black Hole geht, so ist das kein Widerspruch. Ausserdem ist der Song wahrscheinlich einer der kommerzielleren Song auf der neuen Scheibe.
    Ich sage nur: Muse erfindet sich immer wieder neu, und das sollten wir auch. Cheers!

  • flo

    Written on 10. May 2006 by Mike.

    du machst mir Hoffnung, ich habs noch nicht gehört, und die ersten Reaktionen machen einem ja geradezu angst!!!

  • ach!

    Written on 10. May 2006 by flo.

    also jetzt hört mal echt auf mit eurem gejammer und erweitert euren musikalischen horizont. das lied ist der burner schlechthin.
    ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen wie ich abgehen werde, wenn die das aufm southside spielen!

  • an MI5

    Written on 09. May 2006 by musesum.

    ond wie wär die quelle???
    mer cha werkli nor hoffe dasses werkli e verarschig esch. aber ergendwie gloubi nöm dra.....

  • Britney Bellamy

    Written on 09. May 2006 by DEADSTAR.

    Dieser Track ist tatsächlich der richtige Muse Track. Ich hab ihn gestern mehrere Male auf BBC Radio 1 gehört. Es ist wahr, zu Beginn dachte ich das es ein älteres Britney Spears Stück ist bis ich die Stimme gehört habe und sofort auf Prince getippt habe. Der Song ansich ist genial allerdings ist das wirklich nicht MUSE - macht euch aber deswegen noch nicht ins Hemd, Debase Masons Grog und CO. werden alles retten!

    Kommt ins Muse-Board (http://board.muse.mu: International - Switzerland) - da findet man und bekommt man mehr "informationen" ;)

  • reingefallen!

    Written on 09. May 2006 by MI5.

    Habe aus sicherer Quelle, dass der Track tatsächlich nur ein Verarscher ist, um die Im-Internet-immer-alles-schon-zwei -Monate -vorher-Anhörer zu veräppeln. Das echte Lied mit diesem Titel klingt hingegen ganz anders.

  • hope it's only a joke!

    Written on 08. May 2006 by musesum.

    ach gottchen, das darf doch alles nicht wahr sein? wie beschissen klingt denn das???? be gloub no nie so enttüscht gse vonere band wie etz grad vo muse. send jo eigentli götter, aber das lied esch eifach zom gränne!! äntwäder sends totau of droge gse oder sie wend eifach die ganz muse-wäut schockiere ond verarsche met dere vorab-single! hoffe das lied esch nor e wetz wo si is internet gstöut hend om d'lüüt chli z'verwerre!! das chas doch werkli ned si mann!!!

  • ??? wie bitte???

    Written on 08. May 2006 by dr. med best.

    ich muss mich bloccoholi anschliessen. SUPER MASSIVE BLACKHOLE tönt überhaupt nicht nach muse... man erkennt schwach matt's wiesel-stimme aber der rest ist einfach ein disco-tanz-track. und da frage ich mich,... "muse, wollt ihr uns veralbern?" ich hoffe doch sehr, dass das neue album noch ganz andere tracks auf lager hat. also wenn das so weiter geht, dann kann man muse (und vor allem matt bellamy) nur noch in guter erinnerung behalten und das war's. wenn einer kommt und sagt, dass sich bands weiterentwickeln müssen, mag das ganz gut sein (und es gibt etliche beispiele, wo's positiv ist)... aber hier: nee du. wo bleibt die rock-euphorie? blackholes and revelations (was für ein komischer titel) darf wirklich nicht nur solche tracks enthalten *hoff*...

  • Seltsam aber gut

    Written on 07. May 2006 by Blocoholi.

    Supermassive Black Hole klingt überhaupt nicht nach Muse. Aber gefällt mir trotzdem!

  • BOOTLEGS ROCKEN !!!

    Written on 03. May 2006 by Deadstar.

    Leut freut euch auf dieses Album die 4 Bootlegs rocken ja wie die Sau... So kennt ihr Muse noch gar nicht! Black Holes and Revelations wird der Titel des Albums sein. P.S. Die Single Supermassive Black hole ist schon am 12. Juni auf muse.mu zu holen vor dem Release am 17. Juni in den Läden.

    In dem Sinne: Debase Masons Grog, Crying Shame, Burning Bandits, DES

  • ich warte..

    Written on 02. May 2006 by me.

    am 3. Juli 2006 ist es wiedermal so weit, Weihnachten, Geburtstag und Hochzeitstag gleichzeitig!! neues Album von muse, ach, *freu* ich möcht es gerade jetzt..laut Visions kann man wieder was ganz grosses erwarten, aber das kann ja bei Muse nicht weiter überraschen!! muse, mini Götter Nr. 1

  • Weicheier

    Written on 29. August 2006 by Kathrin.
    This customer review refers to a alternative version.

    Ihr seit alles Weicheier!

    Open air Gampel Pampel Hampel. Live is eh immer ne verdammt schwierige Sache für die Technik! Ausserdem geht man nicht an so bescheuerte open airs!

  • muse???

    Written on 18. July 2006 by rr.
    This customer review refers to a alternative version.

    ein sehr urbanes album!

  • lohnt sich

    Written on 13. July 2006 by k.
    This customer review refers to a alternative version.

    "Glorious" rechtfertigt den Kauf. Unverständlich, dass dieses Lied aus der Original-Liste hinausgefallen ist

  • bonus track

    Written on 03. July 2006 by space dementia.
    This customer review refers to a alternative version.

    so es ist raus - "glorious" wird der zusätliche song lauten.

  • BHAR + DES

    Written on 09. June 2006 by DEADSTAR.
    This customer review refers to a alternative version.

    Ich finde es zwar abartig teuer aber kauft diese Platte. Auf diesem Silberling wird 1 Song mehr zu finden sein. Der Song bekam den Namen DES was aber nicht der eigentliche Name des Songs ist. Eine Granate von Song. Seit nicht erschrocken, wenn ihr dieses Album zum ersten Mal hört. Die Studioversionen sind extrem Elektro-lastig und können wirklich verwirren. Ich denke am Southside bzw. Gampel wird man dann sehen was die Songs taugen... KAUFEN

Show all reviews

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.com please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.