€ 15.99

First Impressions Of Earth

Audio-CD

Shipping usually within 1 to 4 working days

Compare versions

Description

Product details

Artists The Strokes
 
Genre Independent, Punk
Content CD
Publication date 30.12.2005
 

Tracks

1.
You Only Live Once
3:09
2.
Juicebox
3:17
3.
Heart In A Cage
3:27
4.
Razorblade
3:29
5.
On The Other Side
4:38
6.
Vision Of Division
4:20
7.
Ask Me Anything
3:12
8.
Electricityscape
3:33
9.
Killing Lies
3:50
10.
Fear Of Sleep
4:00
11.
15 Minutes
4:34
12.
Ize Of The World
4:29
13.
Evening Sun
3:06
14.
Red Light
3:11

Artist

Customer reviews

  • Indie Rock Classic

    Written on 18. July 2022 by vinthy.

  • Indie

    Written on 11. February 2009 by Pat.

    Interessantes Album ...
    reinhören
    und halt kaufen ...

  • nich' mein ding

    Written on 09. March 2008 by viking.

    also für mich ist das etwas zu schräg. sehr mies gespielt, aber wahrscheinlich wollen die das so. nene nich' meine baustelle

  • Mann sind die wild

    Written on 16. January 2008 by Mocki.

    Die Jungs haben ja Leuenpower da sprizt die Energie aus der Mähne. Mega Giga Toll!!!!

  • first impressions of earth

    Written on 12. October 2007 by erik lensherr.

    Sind ja schon schlaue burschen, die strokes. haben mit dem debutalbumtitel die halbe welt der musikjournalisten zum (eigentlich ziemlich öden und "ausländer-englischesken") wortspiel aufgefordert, mit dem zweiten album bewiesen, dass strokes bleiben können, ohne sich zu wiederholen (ja, hört bitte genau hin), und mit dem dritten schlag alles hingehauen und gerotzt: àtsch, wir sind zwar alles konstrukteure und schlagbrettrocker aber rocken auch mit dylan-einschlag mehr als ihr möchtegern-revoluzer. Naja, so ganz gut ist das album auch nicht aber sicherlich:

  • \m/

    Written on 24. June 2007 by kampaii.

    Allein für's cd booklet lohnt es sich beinahe 12.90 hinzublättern. Echt ne geniale scheibe, auch mal etwas kritischer als früher aber mensch, wie lang geht's noch bis der nachfolger rauskommt? =p

  • Hört auf ...

    Written on 18. July 2006 by TommyK.

    ... mit den ewigen Vergleichen!!! Weder haben die Strokes den R'n'R oder den Punk neu erfunden, noch sonst was gemacht, "das noch nie da war". Sie haben einfach eine Knaller-Scheibe präsentiert, die unglaublich gut abgeht. Eine der seltenen CDs, die lückenlos gut ist! Momentan MEIN Dauerbrenner beim Autofahren! Und das Cover/Booklet der Limited Edition sind gerade nochmals Extraklasse!!!

  • ...

    Written on 24. May 2006 by cheers.

    who made this group so fresh?!

    geili schiebe..!!!!!

  • ultra

    Written on 03. May 2006 by hammer.

    geil...tönet ja meh als british...!!

  • Wow.

    Written on 25. March 2006 by long strong.

    RIESIG!! Ich weiss nicht mehr zu sagen... mit jedem mal hören wirds besser!

  • suuuuper

    Written on 23. March 2006 by lärsu.

  • super

    Written on 10. March 2006 by musicman.

    eine echt tolle leistung, dieses album. feiner retrorock vermischt mit eimem britpop-touch. echt klasse.

  • fantastisch

    Written on 11. February 2006 by m.m.

    Das Album ist einfach fantastisch. Vor allem das Lied Ask me Anything könnte ich dutzende Male hintereinander hören.
    Das letzte Wort bei Ize of the World wird bei mir nicht mehr ganz ausgesprochen. Das Lied wirkt dadurch komplett unfertig. Schade, sonst ist das Album grandios.

  • Rock

    Written on 10. February 2006 by retofrei71.

    Rock 4 it.

  • MTV LIVE

    Written on 24. January 2006 by prozac suguz.

    Der MTV lIve Gig in London hat mich mit den Strokes wieder versöhnt. Die frechste, innovativste und erfrischendste Band
    seit den Easy Beats !
    Hoffentlich kommt die
    DVD bald !

  • --> pädu

    Written on 22. January 2006 by c'mon.

    yeah, du sprichst mir aus dem herzen!

    die jungs sind unerreichbar.

  • Subaaa...

    Written on 16. January 2006 by Ms A. Robinson.

    ... chamer nur sägä: muy bieeen! Cheers

  • ___/////|*|*|*|*|\\\\\___

    Written on 15. January 2006 by Pädu.

    Um all den 'Jammeris' da unten den Wind aus den Segeln zu nehmen: Alles auf dieser Scheibe ist 100% The Strokes und tönt auch 100%ig so, wie The Strokes tönen und immer schon tönten und wofür wir sie lieben. Klar, die Platte ist feiner produziert als 'Is This It' (man kann sichs ja leisten) und ja, Nr.2 beginnt mit einem Metal-Riff. Aber deshalb klagen??? Jauchzen und frohlocken sollt ihr! Dies ist die beste, die abwechslungsreichste, die sexieste und catchieste Strokes-Platte seit es Rock'n'Roll gibt. Lasst in die Luft uns springen im Takt dazu!

  • Schade

    Written on 12. January 2006 by DonMaestro.

    Wo sind die Strokes??? Wo bleibt der Rock'n'Roll der vorigen CD? Wo bleibt der Punk-Rock? Schade

  • Pity...

    Written on 11. January 2006 by Prozac Suguz.

    ...this is not it

  • toll

    Written on 10. January 2006 by Ville Valo.

    das Album ist sehr abwechslungsreich - juicebox zählt schon fast zu metal andere hingegen sind deutlich ruhiger....sprich tolle Abwechslung

  • ??(*"&ç&"?*

    Written on 10. January 2006 by dada.

    wollt ihr mich verwirren oder wie? heavymetallig/radiohead-like/ruhig -chilllig. was denn nun liebe leute? ...hmnaja. bestimmt ->

  • ///////

    Written on 09. January 2006 by Ruedi.

    The Strokes geben nochmals zünftig Gas, diesmal sogar etwas heavymetallig, aber es stört mich nicht mal. Und dass die Songs am Reissbrett konstruiert sind, ist mir überraschenderweise auch total egal. Eine Platte, die richtig Spass macht. Television und die New York Dolls hört man zwar immer noch durchschimmern, neu an anderen Orten Barry Manilow und Queen, aber irgendwie machen die Strokes langsam etwas sehr eigenes. Die Presse ist ja nicht so begeistert. Gopf, immerhin geht von dieser Band die Initialzündung für die Waverock-Wiedergeburt aus, für alle Franz Ferdinands, Bloc Partys und The Rakes, auch wenn letztere sich am britischen Wave anlehnen.

  • oh yeah

    Written on 09. January 2006 by sigi.

    grossartiges album! kann es 3x mal hintereinander durchhören und langweilt mich immer noch nicht. das ist doch eher selten. lieblingstrack ist momentan "vision of division", aber das ändert ständig. bin wirklich sehr positiv überrascht. wenn 2006 so wieter geht, dann wirds ein grossartiges jahr. und ach ja, der vergleich mit radiohead ist dann doch etwas sehr seltsam...

  • ruhig, entspannend, happy, chillig

    Written on 08. January 2006 by MC_ashtray.

    Find ich toll, you only live once... hammerlied, zurziit mini Hymne!

  • die anstrengung...

    Written on 08. January 2006 by simon.

    hört man und leidet mit. ausser den beiden flotten songs zu beginn wenig inspiration und viel stagnation.

  • toll

    Written on 08. January 2006 by Reto von Arx.

    sehr abwechslungsreich...mal rock mal etwas ruhiger...klasse

  • Es ist immer wieder..

    Written on 07. January 2006 by Bido.

    dasselbe. Eine Band will erwachsen werden und musikalisch anspruchsvoller, aber vergessen dabei was eigentlich das Gute an ihrer Musik war. Schade.

  • naja

    Written on 07. January 2006 by jacques d'arc.

    irgendwie muss ich dem joseph auch rechtgeben. zumindest die 2. hälfte des albums dünkt mich radiohead-inspiriert.

  • also bitte...

    Written on 05. January 2006 by c'mon.

    kopie von radiohead? also bitte... das ist ja lachhaft. kannst von mir aus mit iggy pop kommen, aber radiohead... ts,ts,ts

    finde es ein sehr gelungenes album.
    kommt aber nicht ganz an room on fire ran. weiss übrigens auch gar nicht warum das so zerrissen wird, ist nämlich ein weltklassealbum, reptilia, einer der besten songs ever. hat wahrscheinlich irgend so eine kritikertröte mal was schlechtes geschrieben und all die anderen habens dann wie immer abgeschrieben.
    aber jetzt dürfen sie dann mal auch endlich in die (deutsch)schweiz kommen.

  • ist

    Written on 04. January 2006 by joseph.

    doch irgendwie eine kopie von radiohead. irgendwie alles schon mal gehört. wie aus dem fleischwolf.

  • Gut

    Written on 04. January 2006 by Ahrens.

    The albums much better than room on fire but still it isn`t as good as the debut...
    Bands like Oasis are still much better.

  • cut the gas..

    Written on 04. January 2006 by cassidy.

    ..and you've read too many pitchforkmedia references..the album is no bash we all know...but nice to hear anyway...

  • To Marklin

    Written on 03. January 2006 by Thomas/Thöme.

    Best band since Nirvana? Bollocks, you've read too many music magazines, my friend.

  • oh yeah

    Written on 02. January 2006 by ballacoldingo.

    bel disco. non tutte le canzoni al top, ma un paio spaccano di brutto
    heart in a cage, juiceboxask me anything
    un bell'inizio di anno. saludos

  • 1A

    Written on 01. January 2006 by PS.

    Perfekter Sound. Von nichts und niemandem zu topen.
    Was will man mehr.

  • Vom feinsten..

    Written on 01. January 2006 by Tom.

    Der Song "Heart in a cage" ist echt ein Reisser. Kannte vor diesem Album "Strokes" nicht einmal, aber kann sie jedem empfehlen. 1A!

  • 9/10

    Written on 01. January 2006 by màrklin.

    best band since Nirvana, best songs since Oasis '95, and maybe the only valuable band of the decade

  • Oha

    Written on 01. January 2006 by Tinu.

    Neues Album der Strokes ist eine Weiterentwicklung der Band. Die Songs sind beim ersten Hören nicht wahnsinnig eingängig aber nach ein paar durchläufen bleiben die originell strukturierten Songs im Ohr. Der Opener ist einer der besten Strokes-Songs überhaupt (im Moment) :)

  • das isch no musig

    Written on 01. January 2006 by chefkoch87.

    voll geil, die jungs bringet's eifach. und scho de opener isch so en knaller!! soooooo geil

  • Immer noch

    Written on 29. December 2005 by Frédéric Plume.

    Immer noch das Beste! Immer noch geil. Die Strokes. Es ist schön, mit einer Band erwachsen zu werden.

  • Olé olé...

    Written on 06. December 2005 by Amoksepp.

    Es kommt nicht ganz an seine Vorgänger (Is this it und Room on Fire) ran..., aber trotzdem ein gelungenes Album!

  • coolest sound of 2006

    Written on 05. December 2005 by juicy juice.

    die coolste rockband von new york. neues album komplexer als seine vorgänger aber immer eingängig. vollgepackt mit killer-songs wie "juicebox", "heart in a cage", "razorblade” oder fast ballade "electricityscape". thats the sound of 2006....

  • wie junkie und heroin

    Written on 29. September 2005 by vince disko.

    f uck f uck

    ich werd sterben

    juicebox ist killer

    komm mit mir nach buenos aires ans erste konzert hab ne präsidentin im kempinski gemietet

Show all reviews

Write a review

Thumbs up or thumbs down? Write your own review.

For messages to CeDe.com please use the contact form.

The input fields marked * are obligatory

By submitting this form you agree to our data privacy statement.