Beschreibung

Produktdetails

Genre Pop, Rock
Inhalt CD
Erscheinungsdatum 12.09.2000
Artikelart Soundtrack
 

Tracks

1.
Simon & Garfunkel - America
3:38
2.
The Who - Sparks
3:49
3.
Todd Rundgren - It Wouldn't Have Made Any Difference
3:52
4.
Yes - I've Seen All Good People
3:34
5.
The Beach Boys - Feel Flows
4:44
6.
Stillwater - Fever Dog
3:10
7.
Rod Stewart - Every Picture Tells A Story
5:56
8.
The Seeds - Mister Farmer
2:52
9.
The Allman Brothers- One Way Out
4:59
10.
Lynyrd Skynyrd - Simple Man
5:57
11.
Led Zeppelin - That's The Way
5:37
12.
Elton John -Tiny Dancer
6:15
13.
Nancy Wilson - Lucky Trumble
2:42
14.
David Bowie - I'm Waiting For The Man
5:44
15.
Cat Stevens - The Wind
1:41
16.
Clarence Carter- Slip Away
2:32
17.
Thunderclap Newman - Something In The Air
3:54

Künstler

Genre

Kundenrezensionen

  • the very best

    Am 09. Mai 2006 von Kathrin Schönholzer geschrieben.

    suuuuuuuuper cd!!
    suuuuuuper film!
    :)

  • super!

    Am 28. März 2006 von Satyro geschrieben.

    Einer der besten Soundtracks aller zeiten zu einem der besten Filme aller Zeiten! Ein querschnitt durch die gute alte Zeit des Rock'n'Roll, der Film ist übrigens gespickt mit zynischen Zitaten à la "Meint ihr, Mick Jagger von den Stones hüpft noch mit 50 über dei Bühne?" ;-)

  • super!!

    Am 28. Februar 2002 von boingi geschrieben.

    der beste OST den es überhaupt gibt! eine wirklich ausgezeichnete zusammenstellung, jedes lied ein hit!

  • Good Vibrations!

    Am 19. Juni 2001 von Peter geschrieben.

    Eine gelungene Zusammenstellung von Songs! Wer den Film mag,
    mag wohl auch diese CD, die Stimmung kommt auf jeden Fall sehr
    gut rüber, good vibrations eben...

  • Let's go back to the 70ies.

    Am 19. April 2001 von [email protected],CeDe Shop geschrieben.

    Lustig war das Tourleben in den guten alten Seventies. Sexs, Drugs und Rock`n`Roll. Cameron Crowe erzählt uns ein Lied bzw. eine Geschichte davon. Schliesslich war Crowe vor seinem Job als Regisseur ein blutjunger Rolling-Stone-Reporter, der im zarten Alter von 15 Jahren mit der Allman Brothers Band auf Amerika-Tournee ging. Im Film heisst der Jung-Journalist William Miller, die Band Stillwater, eine Mischung aus Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd und Led Zeppelin. Die Geschichte ist zum grössten Teil biografisch verbrämt. Das färbt natürlich auch auf den Soundtrack ab, der sich aus dem Who`s Who dessen zusammensetzt, was die amerikanische und britische Musikszene in den frühen 70er Jahren zu bieten hatte (von Lynyrd Skynyrd über Elton John, Led Zeppelin und David Bowie bis zu Simon & Garfunkel und den Beach Boys). Mit Fever Dog ist auch ein Song der fiktiven Band Stillwater Mike McCready von Pearl Jam an der Gitarre) vertreten. Es ist nicht eine Zusammenstellung der bekanntesten Tracks dieser Bands, sondern eine Songzusamenstellung, die den Film hervorragend sonisch unterstützt. (Rolf 4/01)



Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.com kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.