Beschreibung

Mehr lesen

Guy (Ryan Reynolds) führt ein Leben als Kassierer in einer Bank, das vor allem von der täglichen Routine und dem Chaos und der Gewalt um ihn herum geprägt ist. Jeden Tag wird seine Bank aufs Neue überfallen, aber damit hat sich Guy abgefunden. Eines Tages findet er dann jedoch heraus, dass er in Wahrheit in einem brutalen Open-World-Videospiel namens „Free City“ lebt und ein sogenannter NPC ist – eine Videospielfigur, die nicht von einem menschlichen Spieler gesteuert wird. Verantwortlich für diese Erkenntnis sind die Programmierer Milly (Jodie Comer) und Keys (Joe Keery), die „Free City“ gehackt haben. Guy verliebt sich in Millys Avatar Molotovgirl, doch die Tatsache, dass sich ein NPC merkwürdig verhält, bleibt den Köpfen hinter dem Spiel natürlich nicht verborgen. Der Publisher Antwan (Taika Waititi) möchte „Free City“ abschalten und nun ist es an Guy, sich und die anderen Videospielfiguren zu retten...

Produktdetails

Regisseur Shawn Levy
Schauspieler Ryan Reynolds, Jodie Comer, Taika Waititi, Joe Keery, Lil Rel Howery, Utkarsh Ambudkar
Label 20th Century Studios
 
Genre Action
Abenteuer
Komödie
Science Fiction
Inhalt Blu-ray
FSK / Altersfreigabe ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 30.09.2021
Edition Limited Edition, Steelbook
Ton Deutsch (Dolby Digital Plus 7.1), Englisch (DTS-HD 7.1), Französisch (Dolby Digital Plus 7.1)
Untertitel Deutsch, Englisch (für Hörgeschädigte), Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
Extras Entfallene Szenen, Outtakes, Dokumentationen
Laufzeit 115 Minuten
Bildformat 16/9, 2.39:1
Produktionsjahr 2021
Originaltitel Free Guy
Ländercode A, B, C
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Mehr als die Summe der Programmierung

    Am 09. Oktober 2021 von Guido geschrieben.

    Genau, wie ein NPC, ein non player character haben auch wir Menschen gewisse Programmierung, wir reagieren zum Beispiel ähnlich negativ auf diesselben Situationen und Personen immer wieder als Beispiel. In diesem Film geht es darum, dass solch ein NPC mehr sein möchte als die Summe seiner Programmierung, es geht ja da bis zum "Godmode" auch, dem freiesten Player. Im Film geht es also darum, dass man aus seinen Routinen mal in Frage stellen kann, die negativen Verhaltensweisen auch der Players, für die NPCs nur Kanonenfutter sind, Objekt zum Ausleben virtueller Gewalt. Das hat doch seinen Tiefgang, und der Humor stimmt für mich da. Die Effekte sind natürlich computeranimiert, da es aber in einem Computerspiel gezeigt wird, ist das natürlich und passt. Die Action ist stellenweise das Seichte an diesem Movie, doch es hat eine gute Message.

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.com kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.