Beschreibung

Mehr lesen

Mit „Reminiscence: Die Erinnerung stirbt nie“ von Warner Bros. Pictures legt Autorin, Regisseurin und Produzentin Lisa Joy einen packenden Action-Thriller vor. Die Hauptrollen übernehmen Hugh Jackman, Rebecca Ferguson und Thandiwe Newton. Nick Bannister (Jackman) lebt an der durch den steigenden Meeresspiegel überfluteten Küste von Miami. Das Spezialgebiet des Privatdetektivs ist der menschliche Verstand: Seinen Auftraggebern hilft er dabei, in die dunkelsten Winkel ihres eigenen Geistes vorzudringen und dort Zugang zu verschütteten Erinnerungen zu finden. Bannisters Leben verändert sich radikal, als mit Mae (Ferguson) eine neue Klientin auftaucht. Aus einem einfachen Auftrag entwickelt sich eine gefährliche Besessenheit. Während er versucht, die Wahrheit über Maes Verschwinden herauszufinden, deckt Bannister eine brutale Verschwörung auf. Am Ende muss er sich die Frage stellen: Wie weit kann man gehen, um die Menschen, die man liebt, zu halten?

Produktdetails

Regisseur Lisa Joy
Schauspieler Hugh Jackman, Rebecca Ferguson, Thandie Newton, Cliff Curtis, Brett Cullen, Daniel Wu
Label Warner Home Video
 
Genre Mystery
Romantik
Science Fiction
Thriller
Inhalt DVD
FSK / Altersfreigabe ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 09.12.2021
Ton Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel Deutsch (für Hörgeschädigte), Englisch (für Hörgeschädigte), Spanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Finnisch
Extras Behind the scenes, Audiodeskription für Sehbehinderte
Laufzeit 111 Minuten
Bildformat 16/9, 2.39:1
Produktionsjahr 2021
Originaltitel Reminiscence
Ländercode 2
 

Cast & Crew

Kundenrezensionen

  • Das Leben in der Erinnerung

    Am 09. Dezember 2021 von Guido Hirt geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    Der Film setzt ein nach einem katastrophalen Klimawandel, wo einige Küstenstädte zumindest teilweise überflutet sind, so auch Miami. Miami ist tatsächlich sehr stark vom Klimawandel bedroht. Es hat auch irgendein Krieg stattgefunden. Die Realität nach diesem Wandel sieht nun für die meisten ziemlich bitter aus, einige Reiche bilden sich Inseln, mit Dämmen usw.. Sie haben Mauern gebildet sozusagen. Um teilweise der Realität zu entfliehen, nehmen viele Zuflucht zu schönen Erinnerung, denn die können nun jederzeit wieder wie neu erlebt werden und bilden einen Kontrast zu der sehr harten Realität. Wir kennen das wohl alle, dass wir in Erinnerungen schwelgen oder auf zukünftige schöne Erlebnisse warten. Die Liebe spielt in diesem Film dann auch eine wichtige Rolle zumindest mal die romantische Liebe. Trotzdem ist der Film sehr bitter denn er zeigt eine Zukunft auf, in der die "Gegenwart" nicht mehr erträglich ist. Schöne Erinnerungen und mögliches zukünftiges Glück können es eben nicht mit einer glücklichen Gegenwart aufnehmen. Und die sucht man hier vergebens, würde ich meinen.

  • Reminiscence

    Am 24. Jänner 2022 von Clad geschrieben.
    Diese Kundenrezension bezieht sich auf eine alternative Version.

    L'opening est sympa, j'étais emballé, puis... de moins en moins.. on sens bien le petit côté polar sombre futuriste.. mais ce n'est pas assez sombre.. il ne faut pas que la voie off du héro qui racontant l'histoire pour en faire un bon polar.. Ca en devient même culcul par moment.. Dommage, ça partait bien, avec une idée originale. Les quelques belles images ne parviennent pas a rattrapé le tout..

Schreibe eine Rezension

Top oder Flop? Schreibe deine eigene Rezension.

Für Mitteilungen an CeDe.com kannst du das Kontaktformular benutzen.

Die mit * markierten Eingabefelder müssen zwingend ausgefüllt werden.

Mit dem Absenden dieses Formulars erklärst du dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.